Posts

Tagungsbericht #nqm2017: Diskursanalyse in der Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Viel Austausch, interdisziplinäre Perspektiven, keine Paralleltracks und eine mittelgroße Runde von ca. 50 Teilnehmer*innen, die sich für am gemeinsamen Gegenstand orientiertes, inhaltliches Diskutieren wunderbar eignet. Fünf von fünf goldenen Hornbrillen gibt’s also direkt schon mal für das Tagungsformat und die sehr gute Organisation durch Christine Lohmeier und Thomas Wiedemann. Das Netzwerk Qualitative Methoden hat sich vom 27.-29.4.2017 zu seiner ersten Tagung an der LMU in München getroffen. Theorien, methodisches Vorgehen und Befunde aktueller diskursanalytischer Forschung standen im Vordergrund.

Lokaljournalismus als Lehrthema

Integrationsinitiativen in Adlershof, Schulessen in Lichtenberg, Mädchentreff in Neukölln, Obdachlose am Hansaplatz - lokale Themen wie diese stehen in meinen aktuellen politikjournalistischen Praxiskursen an der FU im Vordergrund. Im MedienLabor haben meine Studierenden Beiträge aus ihren jeweiligen Berliner und Brandenburger Heimatorten veröffentlicht, die sie in Gruppen oder als Einzelprojekt recherchiert und umgesetzt haben. Für einige von ihnen waren das die ersten journalistischen Schritte. Der Fokus aufs Lokale, auf lokalpolitisch relevante Themen, auf das eigene Umfeld, den eigenen Kiez, auch eigene Alltagserfahrungen hat sich für diese Einstiegskurse als sehr sinnvoll erwiesen.

Rohrpost

Hallo Welt! Hier werden kurze Beiträge aus der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft veröffentlicht. Es geht um Fachliches, Vorträge, Konferenzbesuche, um Erfahrungen aus der Lehre und um gesellschaftswissenschaftliches Arbeiten in Deutschland und die damit verbundene Journalisten(aus)bildung. Mein englischer Blog aus dem Studium und den ersten Berufsjahren (berlin-follies.com, 2007-2013) ruht, hier ist Raum für Neues. Herzliche Grüße, Saskia Sell